Pricing Table Particle

Quickly drive clicks-and-mortar catalysts for change
  • Basic
  • Standard Compliant Channels
  • $50
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 1 GB of space
  • Support at $25/hour
  • Sign Up
  • Premium
  • Standard Compliant Channels
  • $100
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 10 GB of space
  • Support at $15/hour
  • Sign Up
  • Platinum
  • Standard Compliant Channels
  • $250
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 30 GB of space
  • Support at $5/hour
  • Sign Up
Wie werde ich Angler?
Infos zu den Vorbereitungskursen, zur Fischerprüfung und zum Fischereischein
Angelworkshops und Angelreisen
Tipps und Tricks zu vielen Angelthemen
LFVBW-Onlineshop
Fragenkatalog zur Fischerprüfung, Angelführer Baden-Württemberg, Verbandswein, TShirt, Anglercaps und vieles mehr ...
Aufhebung Nachtangelverbot
Der LFVBW setzt sich für die Aufhebung des Nachtangelverbotes in Baden-Württemberg ein.
Angelverbot für Kinder
Warum dürfen Kinder in Baden-Württemberg erst mit 10 Jahren angeln?
125 Jahre Landesfischereiverband – mehr als nur Fische fangen!
Die detaillierte Historie des Verbandes haben wir in einem Jubiläumsbuch veröffentlicht.
Wir helfen Fischen auf die Sprünge!
Die Wanderfische Baden-Württemberg gemeinnützige GmbH wurde vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg mit dem Ziel gegründet, Wanderfischen wieder einen Lebensraum zu bieten.

Der Landesfischereiverband Baden-Württemberg kann für besondere und hervorragende Verdienste und Leistungen folgende Personen oder Institutionen ehren:

  • Vereinsvorstände
  • Vereinsmitglieder
  • Verbandsmitglieder
  • Vereinsjubiläum für Mitgliedervereine des LFVBW
  • Persönlichkeiten, die sich um die Förderung der Fischerei, der Vereine, des Verbandes oder seiner Gliederungen besondere Verdienste erworben haben.

pdf icon Ehrenordnung

pdf icon Antrag für LFVBW-Ehrenzeichen

 

Anträge auf Verleihung von Auszeichnungen des Deutschen Angelfischerverbandes e.V., sind mindestens vier Wochen vor dem Verleihungstermin über die LFVBW-Geschäftsstelle Freiburg (per Fax 0761/37527 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an den DAFV einzureichen:

Richtlinien und Antrag für die Verleihung von Auszeichnungen des DAFV

efischen

Die Fischereiforschungsstelle des Landes Baden-Württemberg führt jährlich einen Elektrofischerei-Kurs durch.

Die Elektrofischerei ist eine Methode, bei der elektrischer Strom zum Fang der Fische eingesetzt wird. Dabei wird durch das Wasser ein Gleichstrom geleitet und bei sachgemäßer Anwendung schwimmen die im elektrischen Feld befindlichen Fische zur Anode, wo sie eingesammelt werden können.

Da bei nicht fachgerechter Anwendung ein Gefahrenpotential sowohl für die Fische als auch für den Anwender gegeben ist, unterliegt die Elektrofischerei strengen Regelungen.

Aus organisatorischen Gründen ist die Anmeldung direkt an die Fischereiforschungsstelle, Argenweg 50/1, 88085 Langenargen (Tel.: 07543-93 08 0) zu richten (Email siehe unten).

Der Elektrofischereikurs findet in den Lehrräumen der LVVG in Aulendorf statt.
Unterkunft- und Verpflegungsmöglichkeiten sind gegeben.

Der Kurs ist auf 24 Teilnehmer begrenzt.

Termin, Infos und Onlineanmeldung

Gewässerwarteausbildung

GewässerwarteIn Baden-Württemberg sind über 60.000 Angelfischer in Vereinen zusammengeschlossen. Diese bewirtschaften einen Großteil der 40.000 ha Wasserflächen im Land.
Ein wesentlicher Punkt der Fischereivereinsarbeit ist der Schutz, die Hege und die Pflege standortgerechter, artenreicher Fischbestände sowie deren nachhaltige Nutzung.
Die Anforderungen auf diesem Tätigkeitsfeld sind hoch (Lehrberuf Fischwirt(in) / Fischwirtschaftsmeister(in), Hochschulbildungsgänge). Erschwerend kommen Gewässerschutzprobleme in Folge von Industrialisierung und Gesellschaftsentwicklung hinzu.
So ist denn auch per Gesetz ein Pflichtlehrgang und eine Sachkundeprüfung zur Erlangung des Fischereischeins vorgeschrieben.
Darüber hinaus ist die Institution „Gewässerwart" eine wirkungsvolle und notwendige Einrichtung in den Fischereivereinen zur Wahrnehmung der fischereiwirtschaftlichen Aufgaben.
Die Gewässerwarte werden auf regionaler Ebene an vielen Stellen in speziellen Kursen durch den LFVBW für ihre Arbeit und Aufgaben besonders geschult.
Die Veranstaltungen finden unter der Leitung des Verbandsausschusses Gewässer statt.

Die Kursinhalte richten sich nach dem Rahmenplan Gewässerwarteausbildung.

Gerätschaften zur Gewässeruntersuchung finden Sie im LFVBW-Onlineshop

Fortbildung für (neue) Vereinskassierer im LFVBW

Das Amt des ehrenamtliche Vereinskassierer ist eine der verantwortungsvollsten und wichtigsten Funktionen in Fischereivereinen. Hierzu sind Kenntnisse notwendig zu Aufgaben, Rahmenbedingungen und rechtlichen Bestimmungen. Durch dieses LFVBW-Angebot erhalten Vereinskassierer in einem Tagesseminar Kenntnisse zu:

  • Seminar VereinskassiererGrundlagen des Vereinssteuerrechts
  • Gemeinnützigkeit des Vereins
  • Vereinsbuchhaltung
  • Spendenbescheinigungen
  • SEPA-Verfahren

Fachleute aus dem Verband und von extern gestalten die Seminarblöcke.

Termin: fällt aus
Ort: LFVBW-Hauptgeschäftsstelle in Stuttgart
Kosten: Keine.
Leistungen: Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke.
Teilnehmerzahl: max. 24 Personen.

Anmeldung bitte über den Vereinsvorsitzenden an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Seminar für (neue) Vereinsvorsitzende

Fortbildung für Vereinsvorsitzende im LFVBW: vielseitig und zeitgemäß

Die Aufgaben für Vorsitzende in Fischereivereinen sind vielfältig. Generalisten mit Spezialkenntnissen sind da gefragt. Mit diesem Fortbildungsangebot wird diesen Anforderungen Rechnung getragen. In einer ganztägigen Schulung werden folgende Themen behandelt:

  • Seminar Vereinsvorsitzende 2Vereinsführung
  • Vereinsrecht
  • Finanzen, Steuern
  • Satzung
  • Haftungs- und Versicherungsfragen
  • DSGVO
  • Gewässerbewirtschaftung

Fachleute aus dem Verband und von extern gestalten die Seminarblöcke.

Termin: wird verschoben
Ort: LFVBW-Hauptgeschäftsstelle in Stuttgart
Kosten: Keine.
Leistungen: Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke.
Teilnehmerzahl: max. 24 Personen

Zielgruppe sind Vereinsvorsitzende, die neu in dieses Amt gewählt worden sind. Es sind aber auch alle anderen Vereinsvorsitzenden eingeladen. Bitte nennen Sie uns mit der Anmeldung, seit wann Sie Vereinsvorsitzender sind. Neue Vereinsvorsitzende werden entsprechend bevorzugt.

Anmeldung bitte an dieDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Angler 10102007 bildmaschine de Lizenzfrei

Wie werde ich Angler?

Die Fischerprüfung

Die Fischerprüfung ist die Voraussetzung, um in Baden-Württemberg angeln gehen zu können.
Der Landesfischereiverband bietet über die Vereine regelmäßig und flächendeckend Vorbereitungslehrgänge an. In jedem Landkreis finden sich Ausbildungsvereine.
Die Lehrgänge umfassen die Themenbereiche:
• Allgemeine und Spezielle Fischkunde,
• Gewässerökologie und Fischhege,
• Gerätekunde,
• Fischereirecht, Tier- und Naturschutz,
• Fangtechnik,
• Behandlung und Verwertung von Fischen sowie
• Gerätepraxis

Angeln in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gibt es rund 150.000 Anglerinnen und Angler Die Fischerprüfung ist der Start in die Angelfischerei. Um einen Fischereischein erwerben zu können, muss in Baden-Württemberg eine 30-stündige Ausbildung absolviert und anschließend eine Prüfung abgelegt werden. Somit sind alle Anglerinnen und Angler auch ausgebildete Nutzer und Schützer der Natur.

 Tyler Olson FotoliaJede[r] kann angeln

Für alle Altersklassen finden sich die passenden Angebote zum Angeln. Wer ab dem 16. Lebensjahr angeln gehen möchte, muss die Fischerprüfung abgelegt haben. Jüngere Kinder und Jugendliche finden vielfältige Angebote in den Vereinen, um das Angeln zu lernen.

Neue Mitglieder sind in den Vereinen landesweit herzlich willkommen!

Es gibt über 900 Fischereivereine im Land und sehr viele Möglichkeiten zwischen Rhein, Bodensee, Donau, Neckar und Tauber, der Angelfischerei in vielfältiger Weise nachzugehen.

Kontakte und Kosten

Die Fischerprüfung ist kostengünstig und qualitativ hochwertig. Die Gesamtkosten für den 30-stündigen Lehrgang und die Fischerprüfung belaufen sich auf rund 270 Euro. Jeder Angelverein in Ihrer Nähe gibt gerne Auskunft über Termine und Kosten. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Der Weg zum Angeln im Einzelnen:

Titelseite Fragenkatalog 12Auflage 20171. Vorbereitungslehrgang

Die Anmeldung zum Vorbereitungslehrgang erfolgt beim Lehrgangsleiter oder dem durchführenden Fischereiverein. Vorbereitungslehrgänge werden im Frühjahr und Herbst angeboten. Wer Lehrgänge durchführt und wo Lehrgänge stattfinden, werden ab Dezember für die Frühjahrslehrgänge, ab Mitte März für die Herbstlehrgänge, auf der Homepage des LFV BW bekanntgegeben. Weitere Informationen finden Sie in den Gemeindeblättern und in der örtlichen Presse.

Ab dem 01.01.2019 beträgt die Lehrgangsgebühr 200,- Euro für Erwachsene und 130,- Euro für Jugendliche bis 18 Jahre.

Die Teilnahme am 30stündigen Vorbereitungslehrgang ist Pflicht. Die Lehrgangsteilnahme muss sich auf alle Prüfungsgebiete, mit der jeweiligen Mindeststundenzahl erstrecken. Nach Abschluss des Lehrgangs erhält der Teilnehmer einen „Nachweis über die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang“, in dem ihm die absolvierten Stunden bescheinigt werden. Sofern er die vorgeschriebene Mindeststundenzahl in allen Sachgebieten erreicht hat, kann er zur staatlichen Fischerprüfung zugelassen werden.

Nähere Informationen über die Ausbildungsinhalte findet man im Leitfaden für die Ausbildung zur Fischerprüfung. Demnächst an dieser Stelle verfügbar.

Zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung bieten wir über die Lehrgangsleiter in den Kursen vor Ort Lernmaterial an. Z.B. das Buch " Fragenkatalog zur Fischerprüfung". Erhältlich in unserem Onlineshop.

     pdf icon Wo finden Herbstlehrgänge statt.

     pdf icon Frühjahrslehrgänge - Prüfung Feb. 21

Die Anmeldung erfolgt direkt beim Lehrgangsleiter.

2. Die Fischerprüfung

Die staatliche Fischerprüfung wird durch den Landesfischereiverband Baden-Württemberg abgenommen. Die Termine für die staatliche Fischerprüfung sind, am 2. Samstag im Mai und am
3. Samstag im November, Dauer der Prüfung jeweils von 10-12 Uhr.

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt in der Regel über die Lehrgangsleiter, der die Prüfungsgebühr (derzeit 35,- Euro) zusammen mit der Lehrgangsgebühr kassiert.

In jedem Landkreis findet mindestens einmal im Jahr eine Prüfung statt. Zur Prüfung ist der „Nachweis über die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang“ und der Personalausweis mitzubringen.

Die Prüfung erfolgt schriftlich (multiple choice) und dauert 2 Stunden. Es sind 60 Fragen - jeweils 12 aus jedem Sachgebiet - aus dem Fundus des Fragenkataloges des LFV BW zu beantworten. Bestanden hat, wer mindestens 45 Fragen richtig beantwortet hat, wobei mindestens die Hälfte der Fragen aus jedem Sachgebiet richtig beantwortet sein muss.

Forellenangeln xtr2007 FotoliaNach Auswertung der Prüfung bekommt der Teilnehmer sein Prüfungszeugnis oder einen Bescheid über das Nichtbestehen der Prüfung zugesandt. Bitte bewahren Sie das Prüfungszeugnis und den Nachweis über die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang gut auf.

Für Prüfungsteilnehmer, die die Prüfung nicht bestehen und für Personen die nicht teilnehmen konnten, besteht die Möglichkeit an der nächsten Prüfung teilzunehmen. Prüfungstermine sind am 2. Samstag im Mai und am 3. Samstag im November. Die Anmeldung zur Prüfung hat direkt beim LFV BW zu erfolgen. Anmeldefrist ist der 05. April bzw. 30. September.

Außerhalb des Landes Baden-Württemberg abgelegte Prüfungen gelten nur bei Personen als Sachkundenachweis, die zum Zeitpunkt der Prüfung keinen Wohnsitz in Baden-Württemberg hatten.

3. Fischereischein

Nach bestandener Prüfung kann unter Vorlage des Prüfungszeugnisses bei der zuständigen Gemeinde ein Fischereischein auf Lebenszeit beantragt werden, der nach dem Bezahlen der Fischereiabgabe (derzeit 8,- Euro/Jahr) und der Verwaltungsgebühr (je nach Gebührenordnung der Gemeinde unterschiedlich) ausgehändigt wird.

Entsprechend § 14 Landesfischereiverordnung benötigen Personen, die sich nicht länger als einen Monat in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten, keinen Sachkundenachweis. Sie erhalten als „Urlauber einen Fischereischein beim örtlichen Rathaus.

4. Erlaubnisschein

Soweit man nicht selbst Inhaber oder Pächter eines Gewässers ist, wird vor dem Angeln noch eine Erlaubnis (Erlaubnisschein, Tageskarte) für das Beangeln des jeweiligen Gewässers durch den Fischereirechtsinhaber oder den Pächter benötigt.

Jugendangler Aliaksei Lasevich FotoliaJugendfischereischein

Jugendliche, die das zehnte, aber noch nicht das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben, benötigen keine Fischerprüfung, wenn Sie sich bei der Gemeinde einen Jugendfischereischein ausstellen lassen. Der Jugendfischereischein berechtigt allerdings nur zur Ausübung der Fischerei unter Aufsicht eines Erwachsenen (mind. 18. Jahre alt), der im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist. Der Jugendfischereischein wird bis zum Ende des Kalenderjahres ausgestellt, in dem der Jugendliche das sechzehnte Lebensjahr vollendet. Jugendliche müssen also keine Fischerprüfung ablegen, können dies aber ab dem vollendeten 10. Lebensjahr. Es wird jedoch empfohlen, die Fischerprüfung erst mit dem 14. Lebensjahr abzulegen.

Informationen zum Erwerb des Fischereischeins für ausländische Mitbürger

Bitte wählen Sie Ihre Sprache aus:

pdf icon Englisch

pdf icon Französisch

pdf icon Polnisch

pdf icon Rumänisch

pdf icon Russisch

pdf icon Spanisch

 

Unterkategorien

Angler

Angelworkshops und Angelreisen

Regelmäßig bieten wir den Verbandsmitgliedern Möglichkeiten, an Angelworkshops und Angelreisen teilzunehmen. Unter Anleitung von "Profianglern" in Zusammenarbeit mit dem Angelgerätegersteller JENZI vermittelt der LFVBW-Verbandausschuss Angelfischerei Tipps und Tricks zu vielen Angelthemen.

Weitere Infos und Anmeldung
Angler

LFVBW-Onlineshop

Hier finden Sie das Produktangebobot des Landesfischereiverbandes: Fragenkatalog zur Fischerprüfung, Angelführer Baden-Württemberg, Verbandswein, TShirt, Angler-Caps und vieles mehr ...

Zum Onlineshop

Projekte

Kalender Wilde Welten
Kalender Wilde Welten
Kalender Wilde Welten
Große und kleine Entdecker stoßen überall auf Interessantes und Neues, denn Wilde Welten gibt es nicht nur in Nationalparks. Ob die Wanderung der Graugänse am Himmel, ein Karauschenbiotop im Altwasser oder die Hasenhochzeit auf den Feldern: Überall werden Entdecker wilder Tierwelten fündig. Um unsere heimischen Naturphänomene wiederzuentdecken, braucht es oft die Hilfe von Kennern – wer kennt die Fährten von Fuchs und Dachs, wer weiß, wo ein Äschenlaichzug im Fluss zu beobachten ist? Die Themen der Monatsblätter regen zum tieferen Einstieg in die Tierwelten an. Ganz neue Welten eröffnet die Themenerweiterung im Internet. Dort kann in die aktuelle Forschungs- und Schutzprogramme für Tiere eingetaucht werden – ob bei Äsche, Graugans, Wildkatze oder Lachs. Diese und weitere eindrucksvolle Beispiele aus faszinierenden wilden Welten bietet der inhaltlich erweiterte Schulkalender 2019 durch die Zusammenarbeit von Fischern und Jägern Baden-Württembergs. Wer sich mit der Natur beschäftigen und sie Kindern vermitteln möchte, wird im Kalender und im Wilde Welten-Onlineangebot reichhaltig fündig.
WFBW
Wanderfische
WFBW
Die Wanderfische Baden-Württemberg gemeinnützige GmbH, kurz WFBW, wurde vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg mit dem Ziel gegründet, Wanderfischen im heimischen Rheingebiet wieder einen Lebensraum zu bieten. Die WFBW setzt sich vorrangig für die Wiedereinbürgerung von Lachs und Meerforelle ein und unterstützt damit die erfolgreiche Arbeit des Wanderfischprogammes in Baden-Württemberg.
Das Fischmobil
Fisch on Tour
Das Fischmobil
Fisch on Tour – Gewässerwelten erleben! Fisch on Tour ist ein kostenloses Projekt des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg e.V. Mit dem Fischmobil besuchen wir Schulen und Feriengruppen, um gemeinsam mit den Kindern den Lebensraum Gewässer und die darin vorkommenden Lebewesen zu erkunden. Wir bieten einen individuellen, außerschulischen Lernort als reizvolle Ergänzung zum stationären Unterricht – direkt am Gewässer. Während der Veranstaltung entdecken die Kinder spielerisch für sie Unbekanntes und erforschen die Natur selbstständig mit geeigneten Materialien. Dabei ist es uns besonders wichtig, die Kinder zu begeistern.