Pricing Table Particle

Quickly drive clicks-and-mortar catalysts for change
  • Basic
  • Standard Compliant Channels
  • $50
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 1 GB of space
  • Support at $25/hour
  • Sign Up
  • Premium
  • Standard Compliant Channels
  • $100
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 10 GB of space
  • Support at $15/hour
  • Sign Up
  • Platinum
  • Standard Compliant Channels
  • $250
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 30 GB of space
  • Support at $5/hour
  • Sign Up
Wie werde ich Angler?
Infos zu den Vorbereitungskursen, zur Fischerprüfung und zum Fischereischein
Angelworkshops und Angelreisen
Tipps und Tricks zu vielen Angelthemen
LFVBW-Onlineshop
Fragenkatalog zur Fischerprüfung, Angelführer Baden-Württemberg, Verbandswein, TShirt, Anglercaps und vieles mehr ...
Aufhebung Nachtangelverbot
Der LFVBW setzt sich für die Aufhebung des Nachtangelverbotes in Baden-Württemberg ein.
Angelverbot für Kinder
Warum dürfen Kinder in Baden-Württemberg erst mit 10 Jahren angeln?
125 Jahre Landesfischereiverband – mehr als nur Fische fangen!
Die detaillierte Historie des Verbandes haben wir in einem Jubiläumsbuch veröffentlicht.
Wir helfen Fischen auf die Sprünge!
Die Wanderfische Baden-Württemberg gemeinnützige GmbH wurde vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg mit dem Ziel gegründet, Wanderfischen wieder einen Lebensraum zu bieten.

2.11.16, Stuttgart: Heute war die Präsidentin des Deutschen Angelfischerverbands (DAFV), Frau Dr. Christel Happach-Kasan, zu Gast in der Hauptgeschäftsstelle Stuttgart. LFVBW-Präsident Arnulf von Eyb und die Mitglieder des geschäftsführenden Präsidiums begrüßten Frau Dr. Happach-Kasan. Neben den Regularien zum LFVBW-Beitritt in den Bundesverband wurde die zukünftige Zusammenarbeit besprochen:

Offener Brief des Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V. (LFVBW) an den Deutschen Angelfischerverband e.V. (DAFV)

An das Präsidium des DAFV

Sehr geehrte Frau Präsidentin Dr. Christel Happach-Kasan,

der LFVBW sieht die dringende Notwendigkeit einer starken Bundesvertretung für alle Angelfischerinnen und Angelfischer in Deutschland. Der LFVBW ist der Ansicht, dass Landefischereiverbände sich heutzutage im Interesse ihrer Mitglieder nicht ausschließlich auf die Interessen in ihrem jeweiligen Bundesland fokussieren können. Zu viele relevante Themen greifen über Vorgaben des Bundes oder EU-Verordnungen auf die Gewässer der einzelnen Vereine in allen deutschen Bundesländern ein. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz, Natura 2000 oder die Wasserrahmenrichtlinie sind nur einige Beispiele dafür, wie übergeordnete Gesetze und Richtlinien massive Auswirkungen auf die Bewirtschaftung und fischereirechtlichen Regelungen an jedem deutschen Gewässer haben.

Der LFVBW bekennt sich zu seiner Verantwortung im Interesse seiner Mitglieder und aller Anglerinnen und Angler in Baden-Württemberg und in ganz Deutschland und leistet mit dem Eintritt in den DAFV zum 01.01.2017 einen solidarischen Beitrag. Der Beitritt wurde basisdemokratisch auf unserem Landesfischereitag 2016 durch die Vorsitzenden der Fischereivereine in Baden-Württemberg beschlossen.

Ob ein Eintritt eines Landesverbands in den DAFV das richtige Mittel zum Zweck ist, ist in der öffentlichen Debatte durchaus umstritten; unseres Erachtens ist eine Enthaltung der Landesfischereiverbände auf Bundesebene jedenfalls kontraproduktiv für das Ziel einer schlagkräftigen und starken übergeordneten Interessenvertretung.

Mit unserem Beitritt werden selbstverständlich zunächst erhebliche Geldmittel der Anglerinnen und Angler aus Baden-Württemberg für eine Interessenvertretung auf Bundesebene zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug erwarten wir eine strukturierte, professionelle und erfolgreiche Arbeit auf Bundes- sowie EU-Ebene mit nachvollziehbaren Ergebnissen. Gegenüber unseren Mitgliedern müssen wir über die sachgerechte Verwendung unserer Mittel Rechenschaft ablegen. Den verwendeten Geldmitteln müssen wir in naher Zukunft eine adäquate Leistungsbilanz gegenüberstellen können. Wir haben uns dazu eine Frist von zwei Jahren gesetzt.

Folgende Schritte schlagen wir deshalb konkret vor:

  • Durchführung einer Analyse des DAFV im Zuge eines Organisationsentwicklungsprozesses unter externer professioneller Moderation:
    - Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung der Arbeitsabläufe im Haupt- und Ehrenamt, der Kapazitäten, der Ressourcen und der Zuständigkeiten.
    - Was sind die Erwartungen an die Bundesverbandsarbeit von extern und intern?
    - Welche Notwendigkeiten gibt es?
    - Welche Verbandsleistungen werden von den Mitgliedern als wichtig empfunden und decken zentrale Bedürfnisse?
    - Wie zufrieden sind die Mitglieder mit der Leistungserbringung?
    - Wo besteht aus Sicht der Mitglieder bezüglich Leistungen noch Optimierungs- oder Ergänzungsbedarf?
    - Welche Verbandsleistungen werden von den Mitgliedern aktiv wahrgenommen?
  • Überprüfung der grundsätzlichen Verbands-/Unternehmensführung:
    - Wie ist der rechtliche und faktische Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung der DAFV-Verbandsarbeit?
    - Durchführung eines Strategieentwicklungsprozesses: Was sind die kurz-, mittel- und langfristigen Ziele der Bundesverbandsar-beit (intern und extern)?
  • Erstellung eines Leitbildes mit Profil Zuständigkeiten und Mitglieder-nutzen.
  • Schaffung zukunftsfähiger Verbandsstrukturen, wie z.B. auch einer Arbeitsebene der hauptamtlichen Geschäftsführer der Landesverbände zum regelmäßigen Austausch.
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen für hauptamtliche Mitarbeiter der Landesverbandsgeschäftsstellen.
  • Die Rechtsschutzversicherung des LFVBW ist leistungsstark, verbunden mit einem hohen Mitgliedernutzen. Wir bitten den DAFV zu prüfen, ob dieses baden-württembergische Modell im Bundesverband über-nommen werden kann.

Es ist uns bewusst, dass eine Bundesvertretung ohne die Ausstattung mit entsprechenden Mitteln keine erfolgreiche Arbeit erbringen kann. In die-sem Sinne erachten wir den Beitritt des LFVBW als einen Vertrauensvorschuss an den DAFV.

Die Leistungsbilanz des DAFV wurde in der Vergangenheit stark kritisiert, womit auch viele Landesfischereiverbände ihren Austritt aus dem Bun-desverband begründet haben. Die Fusion von DAV und VDSF war eine schwierige Aufgabe.

Der LFVBW hat in der jüngsten Vergangenheit mit einer landesweiten Verbandsverschmelzung einen ähnlich schweren Weg beschritten.
Erfolgreiche Professionalisierungsprozesse in Verbänden sind kein Zufall. Und sie sind auch für den DAFV möglich. Gerne bringen wir uns mit unserer Erfahrung und Kompetenz ein.

Gez. das geschäftsführende Präsidium
des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg

Angler

Angelworkshops und Angelreisen

Regelmäßig bieten wir den Verbandsmitgliedern Möglichkeiten, an Angelworkshops und Angelreisen teilzunehmen. Unter Anleitung von "Profianglern" in Zusammenarbeit mit dem Angelgerätegersteller JENZI vermittelt der LFVBW-Verbandausschuss Angelfischerei Tipps und Tricks zu vielen Angelthemen.

Weitere Infos und Anmeldung
Angler

LFVBW-Onlineshop

Hier finden Sie das Produktangebobot des Landesfischereiverbandes: Fragenkatalog zur Fischerprüfung, Angelführer Baden-Württemberg, Verbandswein, TShirt, Angler-Caps und vieles mehr ...

Zum Onlineshop

Projekte

Kalender Wilde Welten
Kalender Wilde Welten
Kalender Wilde Welten
Große und kleine Entdecker stoßen überall auf Interessantes und Neues, denn Wilde Welten gibt es nicht nur in Nationalparks. Ob die Wanderung der Graugänse am Himmel, ein Karauschenbiotop im Altwasser oder die Hasenhochzeit auf den Feldern: Überall werden Entdecker wilder Tierwelten fündig. Um unsere heimischen Naturphänomene wiederzuentdecken, braucht es oft die Hilfe von Kennern – wer kennt die Fährten von Fuchs und Dachs, wer weiß, wo ein Äschenlaichzug im Fluss zu beobachten ist? Die Themen der Monatsblätter regen zum tieferen Einstieg in die Tierwelten an. Ganz neue Welten eröffnet die Themenerweiterung im Internet. Dort kann in die aktuelle Forschungs- und Schutzprogramme für Tiere eingetaucht werden – ob bei Äsche, Graugans, Wildkatze oder Lachs. Diese und weitere eindrucksvolle Beispiele aus faszinierenden wilden Welten bietet der inhaltlich erweiterte Schulkalender 2019 durch die Zusammenarbeit von Fischern und Jägern Baden-Württembergs. Wer sich mit der Natur beschäftigen und sie Kindern vermitteln möchte, wird im Kalender und im Wilde Welten-Onlineangebot reichhaltig fündig.
WFBW
Wanderfische
WFBW
Die Wanderfische Baden-Württemberg gemeinnützige GmbH, kurz WFBW, wurde vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg mit dem Ziel gegründet, Wanderfischen im heimischen Rheingebiet wieder einen Lebensraum zu bieten. Die WFBW setzt sich vorrangig für die Wiedereinbürgerung von Lachs und Meerforelle ein und unterstützt damit die erfolgreiche Arbeit des Wanderfischprogammes in Baden-Württemberg.
Das Fischmobil
Fisch on Tour
Das Fischmobil
Fisch on Tour – Gewässerwelten erleben! Fisch on Tour ist ein kostenloses Projekt des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg e.V. Mit dem Fischmobil besuchen wir Schulen und Feriengruppen, um gemeinsam mit den Kindern den Lebensraum Gewässer und die darin vorkommenden Lebewesen zu erkunden. Wir bieten einen individuellen, außerschulischen Lernort als reizvolle Ergänzung zum stationären Unterricht – direkt am Gewässer. Während der Veranstaltung entdecken die Kinder spielerisch für sie Unbekanntes und erforschen die Natur selbstständig mit geeigneten Materialien. Dabei ist es uns besonders wichtig, die Kinder zu begeistern.